1958
Mitgliederversammlung der DLRG Ortsgruppe Bosenbach - Altenglan und schriftliche Fixierung der Vereinsgründung
1. Vorsitzender Willi Habermann, Bosenbach 2. Vorsitzender Willi Zimmer, Bedesbach Technischer Leiter Albert Kohl (+), Altenglan Beisitzer Bürgermeister Schaeffner, Altenglan, Ernst Schnabel, Bosenbach Derdamalige Bezirksvorsitzende (DLRG-Bezirk Landstuhl), Herr Pauly, führte in seiner Festansprache aus; Die vornehmste Aufgabe der DLRG ist die Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern und von Schwimmern zu Rettungsschwimmern." Dies ist heute noch der Grundsatz der DLRG-Ortsgruppe Altenglan. 1958 wurden bereits 100 DLRG-Grundscheininhaber ausgebildet Anlässlich der Schwimmbadeinweihungsfeier am 29. Mai 1970 führte die DLRG Altenglan Vergleichswettkämpfe mit befreundeten Ortsgruppen durch.

1969
Gründungsversammlung der DLRG-Ortsgruppe Altenglan.
Nach dem Bau des Freibades in Altenglan erfolgte lediglich eine Umbenennung und Umorganisation der bereits bestehenden Gliederung. Altenglan wurde zum Mittelpunkt und Sitz des Vereinsgeschehens mit Stützpunkten in Bosenbach und Kusel. 1. Vorsitzender Kurt Kreuscher, Altenglan 2. Vorsitzender Willi Habermann, Bosenbach Technischer Leiter Albert Kohl (f), Altenglan Jugendwart Manfred Fauß, AltenglanDie Ortsgruppe gehört mittlerweile dem DLRG-Bezirk Birkenfeld an.

1971
Der Bezirk Birkenfeld wird in den Bezirk Nahe - Hunsrück umgegliedert. In dem neuen Bezirksvorstand vertreten Annemarie Brückner, Altenglan, als Frauenwartin und Albert Kohl als stellvertretender Ehrenrat die Interessen der Ortsgruppe Altenglan.

1973
Aus geographischen Gesichtspunkten schließt sich die Ortsgruppe Altenglan dem neu gegründeten DLRG-Bezirk Westpfalz an. Entscheidender Initiator: Albert Kohl. 
Paula Weber (I), Kusel, wird als Beisitzerin in den konstituierten Bezirksvorstand aufgenommen. Neben ihr vertritt auch Frieder Haag, Altenglan, als Jugendwart die Interessen unserer Ortsgruppe. Frieder Haag ist zudem im Landesverband als Kassenprüfer tätig. Von 1973 bis 1974 organisiert er die ersten Jugendzeltlager des Bezirks, welche bis heute in den traditionellen Pfingstlagern ihre Fortführung finden. 
Albert Kohl, seit der Gründung des Vereins als Technischer Leiter tätig, wird zum Ehrenmitglied ernannt. Er wechselt seinen Wohnort und verlässt die Ortsgruppe. Auch Manfred Fauß erhält eine Ehrenurkunde für die besonderen Verdienste an einer gedeihlichen Entwicklung der Ortsgruppe . Nach dem Ausscheiden von Albert Kohl wird es um die Vorstandsarbeit etwas ruhiger und sie wird erst 1977 - aufgrund "erheblicher Leistungen im Freibad und bei der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben - wieder verstärkt aufgenommen.

1976
DerStützpunkt Kusel trennt sich ab und gründet eine selbständige Ortsgruppe.

1977
Am 11. Juni 1977 findet die erste offizielle Ortsgruppenmeisterschaft der DLRG-OG Altenglan als Qualifikationswettbewerb zur Bezirksmeisterschaft statt. Die Ortsgruppenmeisterschaften werden seit dieser Zeit alljährlich durchgeführt.

1979
Uwe Fauß, Altenglan, erreicht den 2. Platz bei den Landesmeisterschaften. 
Anlässlich des Tages der DLRG-Jugend findet im Freibad Altenglan das erste große Spielfest des Vereins statt. Musikalisch wurde das Ereignis von der Gruppe Silver Stones untermalt. Die heute so bekannte Band bemühte sich damals um ihre Erstauftritte.

1980 
Uwe Fauß wird Landesmeister und nimmt an den Bundesmeisterschaften in Warendorf teil. Nur durch einen missglückten Start in seiner stärksten von drei Disziplinen verpasst er einen der vorderen Plätze. Eine sportliche Schauvorführung der Jugend in der Turn- und Festhalle Altenglan zeigt einen Querschnitt aus dem Breiten- und Freizeitprogramm der Ortsgruppe, welches 1979 begonnen worden war.

1981 
In Altenglan findet der 7. Kreisheimattag statt. Die Ortsgruppe beteiligt sich am Festumzug und bei der Bewirtschaftung des Festzeltes. Den Jahresabschluss bildet wieder eine Sportvorführung in der Turn- und Festhalle Altenglan. Sie wird mit Gedichtvorträgen Jugendlicher untermalt. Einige Jugendliche nehmen am 800-m-Hindernisschwimmen in der Mosel teil. Schnorcheltauchkurse kommen zum Angebot im sportlichen Bereich hinzu.

1983 
Die OG Altenglan unterstützt die Ausrichter der Landesmeisterschaften im Hallenbad Kusel. Nach dreijähriger Bauzeit wird am 17. Juni 1983 der Club- bzw. Jugendraum im Freibad Altenglan eingeweiht. 24 Helfer leisteten über 2000 Arbeitsstunden, Kosten in Höhe von 15.000,- DM waren veranschlagt und davon 5.000,- DM in Eigenleistung erbracht. Kurt Kreuscher und Karl-Heinz Schröck, Altenglan, werden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Beide hatten sich lange Jahre um den Verein bemüht.

1984 
Arno Heeling, Altenglan, übernimmt bis 1989 im Bezirks-Jugendvorstand das Ressort Fahrten-Lager/internationale Begegnungen. BeimWasserball Turnier der DLRG-OG Ramstein lernen die Schwimmer aus Altenglan diese Sportart zum ersten Mal kennen und erreichen völlig überraschend ungeschlagen den 1. Platz bei 29: 3 Toren.

1985 
Zahlreiche engagierte Helfer, überwiegend im Alter von 16 bis 20 Jahren, unterstützen durch Übernahme von Ressorts den technischen Bereich. Durch die Aufgabenteilung ist eine Vervielfältigung der Angebote und Ausbildungsbereiche möglich. Der Verein erfährt einen enormen Aufschwung. Die Ortsgruppe Altenglan organisiert das 1. Wasserball Turnier im Freibad. Nach den beiden Spieltagen haben die Wassersportler nicht nur den Turniersieg, sondern auch zahlreiche neue Freunde gewonnen. Das Wa-Ba Turnier wird zur regelmä8igen Einrichtung. Christian Bauer, Altenglan, "die Neuentdeckung des Jahres", konnte bei den Landesmeisterschaften im ersten Anlauf Platz 3 belegen. Vier Monate Vorbereitungszeit hatten ausgereicht, ihm den Kraul- und Rückenschwimmstil zu vermitteln und eine ausreichende Kondition aufzubauen. Die Mitglieder beschließen eine Satzung und der Verein erfährt auch die offizielle Anerkennung als gemeinnütziger Verein. Ins Programm werden Lauftreffs, Schnorcheltauchkurse und Triathlontrainingseinheiten aufgenommen. Einige Mitglieder beteiligen sich hierauf am Potzberglauf" und anderen Laufwettbewerben. Beim St. Wendelinus-Cup (Triathlon) sind auch einige Altenglaner dabei.

1986 
Die Ortsgruppe beteiligt sich mit zwei Wasserbassins auf einem Tieflader und entsprechendem "aktiven Programm" am Messeumzug in Kusel. Ein Betrachter: Wenn nicht so viele Zuschauer nass geworden wären, hätte dieser Wagen bei der Prämierung unter die ersten Plätze gehört". LetzteVorbereitungen an unserem Schmuckstück". 2 Wasserfontänen und eine feuchte Show ergänzten das Gesamtbild des Wagens.

1988 
Anlässlich einer Vorstandssitzung wird der Beschluss gefasst, basierend auf dem Gründungsdatum vom 16. Oktober 1956, 1991 mit Eröffnung des renovierten Freibades die 35-jährige Geschichte des Vereins besonders hervorzuheben.Ein Spielfest auf dem Freibadgelände findet bei Jung und Alt begeisterten Zuspruch. Diejugendlichen Mitglieder und auch die Nichtschwimmerkursteilnehmer nutzen das neue Großzelt. Anlässlich des 4. Wa-Ba Turniers werden Manfred Fauß und Sabine Brückner für besondere Verdienste um den Verein ausgezeichnet.

1989 
Arno Heeling wird als 2. Vorsitzender in den Bezirks-Jugendvorstand gewählt. Mit 50 von 180 Teilnehmern am "Pfingstzeltlager" auf Burg Lichtenberg sind wir die mit Abstand größte Gruppe aus dem Bezirk Westpfalz. StefanieMüller, Rehweiler, und Christian Bauer qualifizieren sich für die Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen/Rhein. Stefanie Müller erreicht einen hervorragenden 3. Platz und Christian Bauer wird sogar Bundesmeister. Die"Herbstwanderung" sowie die im Frühjahr stattfindende Fahrt zur Eisbahn Saarbrücken" wird von den Mitgliedern gerne aufgenommen und zukünftig alljährlich wieder- holt.

1990 
Bedingt durch die Freibadrenovierung wird das Schwimmtraining der Aktiven vollständig in den Bade- und Freizeitpark Kusel verlegt. Eine Buslinie" Altenglan - Kusel und zurück unterstützt diese Maßnahme. Im Hallenbad Kusel werden Wassergewöhnungskurse als Vorbereitung für Nichtschwimmerkurse im Sommer 1991 im Freibad Altenglan angeboten.

1991 
Der durch die Umbauarbeiten des Freibades in Mitleidenschaft gezogene Clubraum muss vollständig renoviert werden. Am 14. April wird Arno Heeling von der Bezirksjugend als 2. Vorsitzender des Bezirksjugendvorstandes wiedergewählt. Zusätzlich werden Mario Schmidt, Erdesbach, und Manuela Brand, Altenglan, für das Ressort Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. 
Festkommers zum 35-jährigen Jubiläum der DLRG-Ortsgruppe Altenglan 
Konzertabend der US Air Force Band Europe "The Ambassadors" zugunsten der Jugend unserer Ortsgruppe Pfingsten 1991 Ausrichtung des "Pfingstzeltlagers auf dem Freibadgelände Anschwimmen" der Badesaison 1991 im renovierten Freibad Alle jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie z. B. Wa-Ba Turnier und Spielfest sollen 1991 mit besonderen Attraktionen gestaltet und verstärkt der Öffentlichkeit angeboten werden.

1992 
Christian Bauer übernimmt das Amt des Trainers der DLRG OG und löst somit den bisherigen Übungsleiter Karl Otto Brand ab.

1993 
Christian Bauer löst Herrn Ullrich Löber im Amt des Technischen Leiters der OG ab.

1997
Im September des Jahres 97 findet erstmals der Jedermann- Crosstriathlon der DLRG Altenglan statt. JessicaHeidrich übernimmt die Leitung der Nachwuchsturngruppe.

1999 
Mario Schmidt kommt nach längerer Auszeit wieder in das Trainerteam der OG.

2001 
Zuwachs des Trainerteams : Markus Ehlhardt, Daniela Heil, Melanie Leyser, Susanne Fehrentz, Mohammad Esnaascharie

2003 
Zuwachs des Trainerteams : Patrick Cappel, Thomas Diehl

2004 
Anja Cappel, Altenglan, erreicht den 1. Platz bei den Landesmeisterschaften

2005 
Jugendwarte Patrick Cappel, Thomas Diehl; Lehrscheininhaber : Melanie Leyser

2007 
1. Vorsitzender Mario Schmidt, Technischer Leiter Patrick Cappel; Lehrscheininhaber Patrick Cappel, Thomas Diehl; Patrick Cappel übernimmt die Leitung der Anfängerschwimmkurse; Zuwachs des Trainerteams : Hannah Huber

2008 
Jugendwarte Carolin Diehl, Mareike Huber; Teilnahme Stromschwimmen Bad Honnef; Teilnahme Wellenwettkampf Bad Nauheim; OG stellt ab diesem Jahr Wachgänger im Freibad Altenglan

2009 
Teilnahme Schlabbeflickerpokal Pirmasens; erstmals Durchführung der Mannschaftswettkämpfe auf Bezirkseben mit Teilnahme der OG, erstmals Durchführung der HLW Wettkämpfe auf Bezirksebene; Zuwachs des Trainerteams : Carolin Diehl, Mareike Huber, Anja Cappel

2012 
5 Mitglieder absolvieren den 12 Doppelstunden umfassenden Sanitätslehrgang A zum Sanitätshelfer 
Mareike Huber gibt aus beruflichen Gründen das Amt des Jugendwartes ab
Carolin Diehl führt das Amt des Jugendwartes weiter aus und bekommt Unterstützung von Franziska Pott & Clara Mohr als kommissarische Jugendwarte
Gründung einer Hochwassergruppe im Dezember

2013
Ausstattung der Hochwassergruppe mit der persönlichen Schutzausrüstung, welche durch Spenden mitfinanziert wurde
Die im Dezember 2012 gegründete Hochwassergruppe nimmt ihre Arbeit auf und ist ab sofort im Bedarfsfall bei Hochwassereinsätzen unterstützend für die freiwillige Feuerwehr Altenglan tätig
Carolin Diehl gibt aus beruflichen Gründen das Amt der Jugendwartin auf. Clara Mohr und Franziska Poth übernehmen nach einer einstimmigen Wahl das Amt der Jugendwartinnen der OG.
Christian Bauer kehrt nach mehreren Jahren "Babypause" wieder ins Trainerteam zurück.

2015

7 Mitglieder beenden erfolgreich die Ausbildung zum Kampfrichter der Stufe F1.

Mario Schmidt bestreitet erfolgreich die Weiterbildung zum Kampfrichter der Stufe E1.
Thomas Diehl absolviert erfolgreich die Ausbildung zum „EH – Ausbilder“.  Somit kann die Erste-Hilfe Ausbildung ab sofort mit einem Ausbilder aus der Ortsgruppe durchgeführt werden.
Ebenso wird das Kursangebot um Erste-Hilfe Kurse für externe erweitert.
Hannah Huber übernimmt nach einer einstimmigen Wahl im Dezember das Amt der Jugenwartin in der Ortsgruppe.
Sehr großen Zuspruch findet die Trainingsgruppe der 5 – 8 jährigen um Christian Bauer, ebenso sind steigende Teilnehmerzahlen in den anderen Trainingsgruppen zu verzeichnen.